Foto-Anleitung 1: Grafikkarte einbauen



Home
Aufbau-Anleitung
   Gehäuse
   Hauptplatine
   Prozessor
   Kühler
   Arbeitsspeicher
   Netzteil
   Grafikkarte
   Erweiterungskarte
   DVD-Brenner
   Kartenleser
   Diskettenlaufwerk
   Festplatte
   Finish
Aufbau-Anleitung 2
Aufrüsten
Gehäuse
Hauptplatine
Prozessor
Kühler
Arbeitsspeicher
Grafikkarte
Netzteil
Festplatte
SSD
DVD-Brenner
Kartenleser
Diskettenlaufwerk
Steckkarten
Bildschirm
Tastatur
Maus
Lexikon
Videos
Gebraucht
Bezugsquellen

Werbung schalten Projekte
Impressum


Grafikkarte Bei modernen Computern muss man oft gar keine extra Grafikkarte einbauen, weil auf der Hauptplatine schon eine Grafikkarte vorhanden ist.

Diese eingebauten Grafikkarten (onboard) sind jedoch meistens sehr einfache Grafikkarten ohne besondere Leistung. Nur für den einfachen Bueroalltag kommt man mit diesen eingebauten Grafikkarten aus.

Wenn man einen grösseren Bildschirm betreiben will oder gerne schnelle Spiele spielt, braucht man eine extra Grafikkarte.

Foto-Anleitung
Hier sieht man die Grafikkarte neben dem Computer-Gehaeuse.
Die Grafikkarte hat heutzutage meistens einen eigenen Lüfter, der fuer Kühlung sorgt.

Die meisten Grafikkarten brauchen einen speziellen Erweiterungssteckplatz.

Diese Art von Steckplatz nennt sich PCI-Express x16.

Man kann es deutlich erkennen, dass die Grafikkarte nur in diesen Steckplatz passt.

Zur Montage der Grafikkarte muss man zuvor hinten am Gehaeuse das Slotblech entfernt haben, was man im optimalen Fall schon bei der Vorbereitung des Gehaeuses erledigt hat.

Dann öffnet man am PCI-Express-Steckplatz einen kleinen Plastik-Haken, der später zur Befestigung der Grafikkarte dient.

Schliesslich setzt man die Grafikkarte behutsam in den Steckplatz.

Wenn die Grafikkarte am richtigen Platz sitzt, drückt man sie kräftig aber vorsichtig nach unten, bis sie vollständig einrastet.

Man kann das auch daran erkennen, dass die Steckkontakte nahezu vollständig im Steckplatz verschwunden sind.

Dann schraubt man das Slotblech der Grafikkarte am Gehäuse fest.
Dazu braucht man eine relativ grosse Schraube, die im günstigen Fall mit dem Gehäuse mitgeliefert wurde.
Die modernen Grafikkarten mit eigenem Lüfter brauchen auch eine eigene Stromversorgung.

Dazu haben sie einen eigenen Stecker, der so geformt ist wie die Stecker für ältere Festplatten (IDE). Dieser Grafikkarten-Lüfter-Stecker kann jedoch weniger Steckkontakte haben.

Den Lüfter-Stecker der Grafikkarte steckt man in einen freien Anschluss des Netzteils.

Achtung!

Beim Schrauben am Computer können Teile des Computers kaputt gehen.

Daten können eventuell verloren gehen.

Achten Sie zudem darauf, dass Sie beim Schrauben nicht statisch aufgeladen sind, beispielsweise durch ein antistatisches Armband oder Berühren von geerdeten Gegenständen.

Die Macher dieser Webseite übernehmen keine Haftung für kaputt gegangene Computer und Störungen nach Erweiterungsarbeiten.



Home   -   Up