Foto-Anleitung 1: Diskettenlaufwerk einbauen



Home
Aufbau-Anleitung
   Gehäuse
   Hauptplatine
   Prozessor
   Kühler
   Arbeitsspeicher
   Netzteil
   Grafikkarte
   Erweiterungskarte
   DVD-Brenner
   Kartenleser
   Diskettenlaufwerk
   Festplatte
   Finish
Aufbau-Anleitung 2
Aufrüsten
Gehäuse
Hauptplatine
Prozessor
Kühler
Arbeitsspeicher
Grafikkarte
Netzteil
Festplatte
SSD
DVD-Brenner
Kartenleser
Diskettenlaufwerk
Steckkarten
Bildschirm
Tastatur
Maus
Lexikon
Videos
Gebraucht
Bezugsquellen

Werbung schalten Projekte
Impressum


Diskettenlaufwerk Ein Diskettenlaufwerk ist bei modernen Computern eine Rarität geworden.

Man braucht es nur noch, wenn man mit älteren Computern Daten austauschen will.

Da das bei diesem Computer der Fall sein wird, bekommt er ein Diskettenlaufwerk.

Foto-Anleitung
Ein Diskettenlaufwerk ist ein harmlos ausehendes Gerät, das man preiswert kaufen kann.

Auch der Einbau des Diskettenlaufwerks gestaltet sich normalerweise einfach.

Voraussetzung für den Einbau eines Diskettenlaufwerks ist, dass die Hauptplatine dafür eingerichtet ist, was üblicherweise der Fall ist.

Ausserdem braucht man ein spezielles Flachbandkabel, das nicht immer bei der Hauptplatine mitgeliefert wird. Falls es fehlt, muss man es extra kaufen. Im Fachhandel für Computer-Bastler ist so ein Kabel jedoch sehr billig.

Wie der DVD-Brenner und der Kartenleser wird das Diskettenlaufwerk entweder von vorne oder von innen in das Gehäuse eingeschoben.
Das Diskettenlaufwerk muss plan mit dem Gehäuse abschliessen.
Dann kann man das Diskettenlaufwerk im Gehäuse festschrauben.
Das Diskettenlaufwerk hat zwei Anschlüsse.

Der breite Anschluss mit den vielen Pins (Nadeln) ist für das Disketten-Flachbandkabel vorgesehen. Dieses Kabel ist weniger breit als das Flachbandkabel für IDE-Festplatten und DVD-Laufwerke.

Ausserdem hat das Diskettenlaufwerk einen Stromanschluss. Dieser Anschluss hat dünne Pins und sieht sehr viel zierlicher aus als der Stromanschluss bei IDE-Laufwerken.

Hier sieht man den Stecker für den Stromanschluss des Diskettenlaufwerks.

Er kommt vom Netzteil des Computers.

Dank seiner Vorsprünge passt der Stecker nur in einer Richtung auf den Stromanschluss des Diskettenlaufwerks.
So sieht das Flachbandkabel des Diskettenlaufwerks aus.

Ein Teil der Kabel sind miteinander verdreht. Das ist ein typisches Kennzeichen eines Disketten-Flachbandkabels.

Das Flachbandkabel wird auf den passenden Anschluss des Diskettenlaufwerks gesteckt.

Der Stecker des Kabels passt durch einen Vorspung nur in einer Richtung.

Ans Diskettenlaufwerk steckt man den Stecker, der näher an der Verdrehung der Kabel sitzt.

Der Diskettenlaufwerk-Anschluss auf der Hauptplatine ist mit "FDD 1" gekennzeichnet.

Der Stecker des Kabels passt nur in einer Richtung.

So sieht das fertig montierte Kabel des Diskettenlaufwerks aus.
Weiter >>

Achtung!

Beim Schrauben am Computer können Teile des Computers kaputt gehen.

Daten können eventuell verloren gehen.

Achten Sie zudem darauf, dass Sie beim Schrauben nicht statisch aufgeladen sind, beispielsweise durch ein antistatisches Armband oder Berühren von geerdeten Gegenständen.

Die Macher dieser Webseite übernehmen keine Haftung für kaputt gegangene Computer und Störungen nach Erweiterungsarbeiten.



Home   -   Up