Foto-Anleitung 1: Finish



Home
Aufbau-Anleitung
   Gehäuse
   Hauptplatine
   Prozessor
   Kühler
   Arbeitsspeicher
   Netzteil
   Grafikkarte
   Erweiterungskarte
   DVD-Brenner
   Kartenleser
   Diskettenlaufwerk
   Festplatte
   Finish
Aufbau-Anleitung 2
Aufrüsten
Gehäuse
Hauptplatine
Prozessor
Kühler
Arbeitsspeicher
Grafikkarte
Netzteil
Festplatte
SSD
DVD-Brenner
Kartenleser
Diskettenlaufwerk
Steckkarten
Bildschirm
Tastatur
Maus
Lexikon
Videos
Gebraucht
Bezugsquellen

Werbung schalten Projekte
Impressum


Der eigentlich Aufbau des Computers ist jetzt fertig.

Es gibt jedoch noch einige abschliessende Arbeiten, bevor man den Computer im Alltag nutzen kann.

Foto-Anleitung
Hier sieht man den Computer mit all seinen eingebauten Teilen.
Für die ersten Tests lässt man den Computer am besten noch offen, denn meistens gibt es noch das eine oder andere zu korrigieren.

Der Computer wird hingestellt, um sich im ersten Anwendungstest zu bewähren.

So sieht der Computer jetzt von hinten aus.

Man sieht oben den Stromanschluss.

Auf mittlerer Höhe sieht man viele Anschlüsse für Maus, Tastatur, USB-Geräte, Lautsprecher und dergleichen mehr.

Unten sieht man die Anschlüsse der Erweiterungskarten, die eingebaut wurden. Das sind bei diesem Computer die Grafikkarte und der Parallel-Port für den alten Drucker.

Für den ersten Test werden nur die wichtigsten Geräte und Anschlüsse eingesteckt.

Diese wichtigsten Stecker sind:

  • Bildschirm
  • Tastatur (violett)
  • Maus (grün)
  • und zuletzt: Stromanschluss
Dann ist der Computer bereit für das erste Anschalten.

Falls es beim ersten Anschalten Probleme gibt, z.B. dass der Computer nachhaltig piepst und nicht hochfährt, muss man ihn meistens wieder ausschalten und den Netzstecker ziehen.

Dann überprüft man, ob alle Anschlüsse gut eingesteckt sind.

Eine häufige Fehlerquelle sind RAM-Bausteine oder Steckkarten, die nicht richtig sitzen.

Ansonsten sollte man jetzt eine CD oder DVD mit einem Betriebsystem zur Hand haben, denn ohne Betriebsystem kann ein Computer gar nichts.

Die Installation des Betriebsystems wird an dieser Stelle übersprungen, denn das ist von System zu System unterschiedlich.

Gemeinsam ist den verschiedenen Betriebsystem-Installationen, dass der Computer den Nutzer beim Anschalten auffordern sollte, eine CD einzuschieben.

Dann wird angeboten, dass die bisher leere Festplatte formatiert wird, was man durchführen lassen sollte.

Nach der Formatierung der Festplatte wird das Betriebsystem installiert.

Man muss im Allgemeinen einfach nur den Anweisungen des Installationsprogrammes folgen.

Wenn das Betriebsystem installiert ist, kann man es nach seinen eigenen Bedürfnissen einrichten.

Hier sieht man schon ein persönliches Hintergrundbild und einige persönliche Programmsymbole.

Wenn der Computer problemlos funktioniert, kann man einige abschliessende Arbeiten daran vornehmen und ihn abschliessend zuschrauben.
Da die Kabel meistens wirr im Gehäuse herumhängen, macht es Sinn, sie zu bündeln und mit Kabelbindern zu befestigen.

Das bringt etwas mehr Ordnung in den Computer.

Wichtig ist es auch, dass die Lüfter von keinem Kabel behindert werden können.

Dann kann man den Computer verschliessen.

Das Verschliessen des Gehäuses erfolgt genau so wie das Öffnen, nur in umgekehrter Richtung.

Manche Gehäuse haben separate Füsse, die man jetzt befestigen sollte.

Die Füsse federn den Computer ein wenig vor Erschütterungen ab.

Ausserdem verhindern sie, dass der Computer die Oberfläche zerkratzt, auf der er steht.

Die Füsse dieses Gehäuses muss man einfach aufstecken.
Dann ist der Computer fertig.
Der Computer wird wieder angeschlossen und kann jetzt genutzt werden.
Zurück zum Start >>

Achtung!

Beim Schrauben am Computer können Teile des Computers kaputt gehen.

Daten können eventuell verloren gehen.

Achten Sie zudem darauf, dass Sie beim Schrauben nicht statisch aufgeladen sind, beispielsweise durch ein antistatisches Armband oder Berühren von geerdeten Gegenständen.

Die Macher dieser Webseite übernehmen keine Haftung für kaputt gegangene Computer und Störungen nach Erweiterungsarbeiten.



Home   -   Up