Foto-Anleitung 1: DVD-Brenner einbauen



Home
Aufbau-Anleitung
   Gehäuse
   Hauptplatine
   Prozessor
   Kühler
   Arbeitsspeicher
   Netzteil
   Grafikkarte
   Erweiterungskarte
   DVD-Brenner
   Kartenleser
   Diskettenlaufwerk
   Festplatte
   Finish
Aufbau-Anleitung 2
Aufrüsten
Gehäuse
Hauptplatine
Prozessor
Kühler
Arbeitsspeicher
Grafikkarte
Netzteil
Festplatte
SSD
DVD-Brenner
Kartenleser
Diskettenlaufwerk
Steckkarten
Bildschirm
Tastatur
Maus
Lexikon
Videos
Gebraucht
Bezugsquellen

Werbung schalten Projekte
Impressum


DVD-Brenner Ein DVD-Brenner gehört heutzutage wie selbstverständlich in einen neuen Computer.

Äusserlich sind DVD-Brenner kaum von altmodischen CD-Laufwerken zu unterscheiden, sie haben jedoch mehr Fähigkeiten.

DVD-Brenner sind üblicherweise 5,25 Zoll breit. Damit gehören sie zu den breiten Geräten, die man in einen Computer einbaut.

Foto-Anleitung
Hier sieht man den DVD-Brenner neben dem Computer-Gehäuse.

Der vordere Teil des DVD-Brenners wird beim fertigen Computer nach aussen zeigen, damit man die DVD- und CD-Scheiben einschieben kann.

Am Computer-Gehäuse muss man für den DVD-Brenner eine der Blenden entfernen, die die Vorderseite verschliessen. (Siehe Gehäuse vorbereiten)

Den DVD-Brenner kann man wahlweise von vorne in den Computer einschieben, oder man schiebt ihn von innen in den Laufwerksschacht nach aussen.

Im sogenannten Laufwerkschacht des Gehäuses befindet sich normalerweise eine Führungsschiene, die dabei hilft, das Laufwerk gerade einzuschieben.

Der DVD-Brenner ist richtig eingeschoben, wenn er plan mit der Gehäuse-Vorderseite abschliesst.

Auf dem Bild sieht man übrigens, dass ich bei der Auswahl der Teile einen ästhetischen Fehler gemacht habe.

Das Gehäuse ist vorwiegend schneeweiss und die Teile, die ich gekauft habe, sind zwar weiss, aber deren Farbe ist eher eine Art Beige-Ton. Wahrscheinlich hätten schwarze Fronten bei den Einbauteilen besser mit dem weissen Gehäuse harmoniert, denn das Gehäuse hat ja durchaus ein paar schwarze Design-Streifen, die dann zu den Laufwerken gepasst hätten. Der Funktionalität schadet die Farbverirrung jedoch in keinster Weise.

Sobald der DVD-Brenner vorne mit dem Gehäuse abschliesst, kann man im Gehäuse festschrauben.

Die Löcher für die Schrauben sehen von Gehäuse zu Gehäuse etwas unterschiedlich aus.

Hier haben wir oben einen Schlitz und unten eine Reihe von Löchern.

Am besten schraubt man an allen Stellen, wo Schrauben möglich ist, denn ein DVD-Laufwerk sollte gut festsitzen, damit man unbesorgt immer wieder DVDs und CDs einschieben kann.

Nachdem das Laufwerk festgeschraubt ist, wird es angeschlossen.

Bei diesem DVD-Brenner handelt es sich um ein sogenanntes IDE-Laufwerk.

IDE ist ein älterer Standard für den Anschluss von Festplatten und anderen Laufwerken. Beim modernen Standard namens SATA sehen die Stecker etwas anders aus, das Prinzip ist jedoch sehr ähnlich.

Der Stecker für den IDE-Anschluss ist sehr breit und hängt an einem breiten, flachen Kabel. Dieser Stecker passt nur ein einer Richtung auf die Buchse des Laufwerks, weil er in der Mitte einen Vorsprung hat. Daher kann man den Stecker eigentlich nur richtig anschliessen.

Der Stecker wird fest aufgesetzt, sodass er vollständig und gerade in der Buchse steckt.
Als nächstes muss das flache IDE-Kabel auch mit der Hauptplatine verbunden werden, sofern das nicht schon sowieso der Fall ist.

Bei modernen Hauptplatinen gibt es meist nur noch einen IDE-Aschluss, mit dem man zwei Geräte betreiben kann.

Es gibt also auch nur einen Steckplatz auf der Hauptplatine, der zu dem Stecker des Flachband-Kabels passt.

Mit kleiner Schrift steht bei dem Steckplatz "IDE 1".

An diese Stelle steckt man den IDE-Stecker.

Auch hier gilt wieder: Der Stecker passt nur in einer Richtung in den Steckplatz. Man kann also kaum etwas falsch machen, ausser unvollständig reinstecken.

Dann braucht der DVD-Brenner noch eine Stromversorgung.

Die Stromversorgung erhält der DVD-Brenner durch ein Kabel, das dem Netzteil entspringt.

Üblicherweise ist der Stecker eines solchen Kabels weiss und passt genau zu der Buchse mit den vier Kontakten im DVD-Brenner.

So sehen die Anschlüsse des DVD-Brenners aus, wenn sie fertig sind.
Weiter >>

Achtung!

Beim Schrauben am Computer können Teile des Computers kaputt gehen.

Daten können eventuell verloren gehen.

Achten Sie zudem darauf, dass Sie beim Schrauben nicht statisch aufgeladen sind, beispielsweise durch ein antistatisches Armband oder Berühren von geerdeten Gegenständen.

Die Macher dieser Webseite übernehmen keine Haftung für kaputt gegangene Computer und Störungen nach Erweiterungsarbeiten.



Home   -   Up