Computer-Aufbau: Foto-Anleitung 2: Büro-Tower zusammenbauen



Home
Aufbau-Anleitung 1
Aufbau-Anleitung 2
   Gehäuse
   Hauptplatine
   Prozessor
   Lüfter
   Arbeitsspeicher
   Netzteil
   Grafikkarte
   Netzwerkkarte
   Kartenleser
   DVD-Brenner
   Festplatten
   eSATA-Anschluss
   Abschlussarbeiten
   Grosser Prozessorkühler
   Gamer-Grafikkarte
Aufrüsten
Gehäuse
Hauptplatine
Prozessor
Kühler
Arbeitsspeicher
Grafikkarte
Netzteil
Festplatte
SSD
DVD-Brenner
Kartenleser
Diskettenlaufwerk
Steckkarten
Bildschirm
Tastatur
Maus
Lexikon
Videos
Gebraucht
Bezugsquellen

Werbung schalten Projekte
Impressum


Tower Bauteile Hier können Sie anhand von Foto-Anleitungen mitverfolgen, wie ein vollständiger PC aud Einzelteilen zusammengebaut wird.

Bei dem vorgestellten Computer handelt es sich um einen grossen Tower, der mehrere Festplatten und leistungsfähige Bauteile enthält.

Jeder Arbeitsschritt wird mit Fotos gezeigt, sodass man die anfallenden Arbeiten einfach Schritt für Schritt nachvollziehen kann.

  1. Gehäuse vorbereiten
  2. Hauptplatine einbauen
  3. Prozessor einbauen
  4. Lüfter einbauen
  5. Arbeitsspeicher einbauen
  6. Netzteil einbauen
  7. Grafikkarte einbauen
  8. Netzwerkkarte einbauen
  9. Kartenleser einbauen
  10. DVD-Brenner einbauen
  11. Festplatten einbauen
  12. eSATA-Anschluss einbauen
  13. Abschlussarbeiten

Erweiterungen

Infos zum Projekt

Für umfangreiche Büroarbeiten wird ein leistungsfähiger Computer gebraucht, der sowohl mit grossen Datenbanken, langen, bebilderten Textdateien als auch mit zahlreichen, grossformatigen Fotos problemlos klarkommt.

Der Computer soll zudem ausbaufähig sein und moderne Bauteile enthalten, damit man auf Wunsch mehrere Jahre damit arbeiten kann, ohne dass er zu schnell veraltet.

Dabei soll jeodch nicht das Neueste vom Neuesten verwendet werden, weil das meist unverhältnismässig teuer und ausserdem unerprobt ist. Stattdessen wird vorwiegend auf Komponenten gesetzt, die sich in etwa im Bereich der oberen Mittelklasse befinden.

Folgende Teile kommen zum Einsatz:

  • Big-Tower Gehäuse mit vorinstallierten Lüftern
  • Netzteil: 750 W - leistungsstark für die Grafikkarte
  • Hauptplatine: Gigabyte GA-EP35-DS3R-P35 mit 8 SATA-Anschlüssen
  • Prozessor (CPU): Intel Core2 Quad Q9300 4x2,5GHz Box (mit Kühler)
  • Arbeitsspeicher (RAM): 8 GB DDR2 800 MHz OCZ Platinum
  • Grafikkarte: Gainward 8600GT mit 1024 MB RAM
  • Kartenleser mit Diskettenlaufwerk
  • DVD-Brenner IDE von LG
  • Festplatten: 2x 250GB als RAID, 2x 750GB für Daten
  • Extra: Zusätzliche Netzwerkkarte, eSATA-Anschluss

Später

  • Prozessor-Kühler: Xigmatek HDT-RS1283 Heatpipe Cooler Red Scorpion
  • Grafikkarte: Asus G1024P EN8800GT HTDP 1024MB 2xDVI/TV

Um den Anforderungen gerecht zu werden, braucht der Computer einen Vierkern-Prozessor, viel Arbeitsspeicher und mehrere Festplatten. Als Betriebsystem soll Windows Vista Ultimate 64-Bit installiert werden, um den grossen Arbeitsspeicher nutzen zu können.

Damit die vielen Festplatten ins Gehäuse passen und man beim Schrauben genügend Platz für die Finger hat, wird ein grosses Tower-Gehäuse verwendet.

Für die Anzeige sollen zwei Bildschirme mit je 30 Zoll Grösse zum Einsatz kommen, damit die benötigten zahlreichen Bildschirmfenster gut zu sehen sind. Für diese Bildschirme wird eine Grafikkarte mit viel Arbeitsspeicher und zwei Dual-Link Anschlüssen benötigt.

Für die Bauteile dieses Computers habe ich ohne Bildschirme und Betriebsystem rund 1200,- Euro bezahlt (Stand Juni 2008 bei kmelektronik.de).

Achtung!

Beim Schrauben am Computer können Teile des Computers kaputt gehen.

Daten können eventuell verloren gehen.

Achten Sie zudem darauf, dass Sie beim Schrauben nicht statisch aufgeladen sind, beispielsweise durch ein antistatisches Armband oder Berühren von geerdeten Gegenständen.

Die Macher dieser Webseite übernehmen keine Haftung für kaputt gegangene Computer und Störungen nach Erweiterungsarbeiten.



Home   -   Up